GALERIE
TOR SELBST ZUSAMMENSTELLEN
HINWEISE

Wie wählen Sie das richtige Garagentor für Ihr Zuhause aus?

Ein hochwertiges Garagentor ist ein wichtiger Teil des Zuhauses geworden. Garagentore sind nicht nur schöner geworden, sie sind auch um einiges funktionaler. Vor dem Kauf eines Garagentores ist es jedoch noch notwendig, sich zu erkundigen, was für ein Garagentortyp für Sie infrage kommt, welche zusätzlichen Funktionen würden Sie brauchen und vor allem müssen Sie einen geeigneten Anbieter wählen. Möchten Sie wissen, wie Sie das richtige Garagentor für Ihr Zuhause auswählen sollen?

Welches Material ist zu wählen?

Das Material ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Wahl eines Garagentores, weil es eine lange Lebensdauer ermöglicht. Das meistbenutzte Material bei Garagentoren ist pulverbeschichtetes, verzinktes Blech, das mit Polyurethanschaum gefüllt ist.

Kunden entscheiden sich auch für Garagentore aus Holz. Aber die benötigen viel mehr Wartung und deshalb ist ihre Verwendung seltener. Holz ist nämlich auch viel weniger witterungsbeständig.

Wie soll das Garagentor sich öffnen?

Vor dem Kauf eines Garagentores muss man überprüfen, wie viel Platz man im Inneren für einen bestimmten Garagentortyp braucht und wie soll sich das Tor öffnen. Zu den klassischen Typen von Garagentoren zählen sicherlich das Sektionaltor und das Rolltor. Das Decken-Sektionaltor besteht aus Paneelen, die mit einer speziellen Gummidichtung versiegelt sind, und es öffnet sich vertikal unter der Decke. Ein Rolltor, das nach dem Prinzip wie ein Rollladen funktioniert, ist daher für kleinere Garagen geeignet.

Die Seiten-Sektionaltore sind eine ideale Lösung für besondere Einbausituationen. Anders als die Sektional- und Rolltore öffnet dieses Tor sich nicht nach oben, sondern seitlich. Ein besonderer Vorteil hierbei ist es, dass die Garagendecke zum Beispiel zur Aufbewahrung von Gegenständen frei bleibt. Außerdem ist diese Art vor Garagentor von Vorteil, wenn das Tor aus Baugründen, wie z. B. bei einem niedrigen Sturz, unter der Decke nicht montiert werden kann. Mit diesem Garagentor-Typ wird eine separate Gehtür überflüssig. Der Platz vor der Garage bleibt unberührt und die volle Breite der Einfahrt erhalten.

Oder sind Sie vielleicht vom ältesten Garagentorsystem, dem Flügeltor beeindruckt. Beim Flügeltor kann z. B. die gesamte Garageninnenfläche optimal genutzt werden, nach Bedarf können beide oder auch nur ein Torflügel geöffnet werden. Die Flügeltore haben zudem einen besonderen, heimischen Charme.

Achten Sie auf die Sicherheit!

Bei der Wahl eines Garagentores sollten Sie in keiner Weise die Sicherheit vergessen. Wählen Sie die gemäß den hohen Sicherheitsanforderungen der europäischen Norm EN13241-1 geprüften und zertifizierten Garagentore. Bei Hanus bieten wir für den Fingerklemmschutz ein Hand-Push-System an. Mit Lichtschranken wird auch für eine automatische Erkennung und einen Rückkehrbefehl für den Fall gesorgt, dass das Garagentor auf ein Hindernis stößt. Bei Sektionaltoren wird auch ein elektronischer Schalter an die Schlupftür installiert, der das Aufmachen des Tores verhindert, wenn die Tür geöffnet ist.

Unser Rollgaragentor kann mit einem Optosensor ausgestattet werden, der automatisch das Tor aufmacht, wenn es auf ein Hindernis stößt. Gleichzeitig haben wir auch ein völlig neues Führungssystem entwickelt, das die Windklasse von Garagentoren um bis zu zwei Stufen erhöht. Wir haben dies erreicht, indem wir die Windschutz-Abschlüsse für Lamellen entwickelt haben. Ihre Aufgabe ist es jedoch, das Tor in den Schienen zu verankern, um zu verhindern, dass der Wind sie aus der Führung wirft. Gleichzeitig sorgen sie dafür, dass das Rolltor nicht wegen unebenen Böden ausrutscht, und verbessern die Einbruchsicherheit.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl Ihres neuen Garagentores. Senden Sie eine Anfrage an office@garagentor.at und gemeinsam finden wir die perfekte Lösung für Ihr Zuhause.



Bonität-aaa.svg AAÖsterreichische Qualitat.Made in EU10 Jahre Garantie auf dei Lamellen5 Jahre Garantie auf den Antrieb