*
Galerie
Angebotsanfrage
Angebotsanfrage
Galerie
HINWEISE

Kennen Sie diese 3 Dinge, die Ihr Garagentor beeinträchtigen?

Das Garagentor wechselt man ein- oder eventuell zweimal im Leben. Wenn Sie beim Kauf einen vertrauenswürdigen Anbieter und ein qualitativ hochwertiges Garagentor wählen, dann ersparen Sie sich mit Sicherheit eine Menge Wartungsarbeiten, Services und auch Sorgen. Sie müssen jedoch wissen, dass Ihr Garagentor trotzdem Reinigung, Wartung und regelmäßige Prüfungen benötigen wird, wenn Sie gewährleisten möchten, dass es Ihnen so lange wie möglich dienen wird. Auf seinen Betrieb wirken sich nämlich Witterungsbedingungen, die Öffnungsfrequenz, das Reinigen und noch viele andre Faktoren aus.

Witterungsbedingungen

Die Witterungsbedingungen sind unvermeidbar. Schwere Regenfälle, Schnee, starker Wind, alle diese Faktoren beschädigen das Garagentor. Bei uns ist starker Wind immer häufiger. Die größten Geschwindigkeiten erreicht er immer noch im Slowenischen Küstenland – Primorska, immer stärker wird er aber auch im Binnenland, in Zasavje und in Orten unter dem Pohorje-Gebirge. Am häufigsten kommt er bei Gewittern und Stürmen auf, als er Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometer pro Stunde oder mehr erreichen kann.

Rolltore sind aufgrund ihrer Funktionsweise und Struktur besonders stark unterschiedlichen Wettersystemen ausgesetzt. Sie setzen sich nämlich aus mehreren beweglichen Teilen zusammen und sind folglich nicht so sehr stabil. Der Wind kann sich schnell zwischen den Lamellen fangen und das Tor fängt an, wie ein Segel zu wirken. Das Rolltor wird gespannt und die Lamellen können aus den Führungsschienen gerissen werden. Beim Unternehmen Hanus d.o.o. entwickelten wir deshalb ein völlig neues System von Führungsschienen, die die Windklasse um bis zu zwei Stufen erhöhen. Es können spezielle Windschutzsysteme für die Lamellen zugekauft werden, die die Lamellen des Rolltors in den Führungsschienen verankern und somit verhindern, dass der Wind sie aus den Schienen stößt.

Vernachlässigung der entstandenen Schwierigkeit

Wir wissen es alle, kleinere Schwierigkeiten und Hinweise übersehen wir am liebsten. Doch gerade mit derartigem Verhalten schaden wir dem Tor am meisten. Knirschen, Summen oder irgendwelche anderen Geräusche sind nicht nur störend, sondern deuten auch darauf hin, dass Ihr Garagentor Wartung benötigt. Langsameres Öffnen des Garagentors ist nicht nur morgens, wenn Sie es eilig zur Arbeit haben, lästig, sondern es ist auch ein Hinweis dafür, dass es vielleicht an der Zeit ist, mit Fachleuten Kontakt aufzunehmen. Das Tor kann auch anfangen, sich zu neigen oder aus den Führungsschienen fallen.

Sie führen die regelmäßigen Services nicht durch

Regelmäßige Services sind der Schlüssel zum optimalen Betrieb des Garagentors. Garagentorbesitzer umgehen ihn oft und ihr Tor ist folglich reparaturanfälliger, die Schäden sind größer und die Reparaturen teurer. Unseren Kunden empfehlen wir deshalb, spätestens innerhalb von 18 Monaten nach dem Kauf einen Service des Garagentors durchzuführen. Aufgrund einer noch höheren Öffnungsfrequenz ist für Kunden, die eine Rechtsperson sind, der erste Service bereits 12 Monate nach dem Kauf zu empfehlen. Der Garagentorservice ist sehr umfangreich und schließt unter anderem folgendes ein: Überprüfung der Laufrollen, Überprüfung der Seitentrommel, Überprüfung der Drahtseile, Überprüfung der Scharniere, Überprüfung der Schrauben, Reinigung der Schienen, Einstellung von Torsionsfedern, Überprüfung der Kontaktleiste und des Sicherheitsmechanismus.

Mit richtiger Wartung, Reinigung und regelmäßigen Services des Garagentors sorgen Sie dafür, dass das Tor noch viele Jahre in einem Topzustand sein wird. Regelmäßige Services verlängern zudem auch ihre Gewährleistung! Sichern Sie sich den Service noch heute.


Kennen Sie diese 3 Dinge, die Ihr Garagentor beeinträchtigen?
Bonität-aaa.svg AAISO 9001-2015Bureau Veritas CertificatoÖsterreichische Qualitat.Made in EU10 Jahre Garantie auf dei Lamellen5 Jahre Garantie auf den Antrieb
*