*
Galerie
Angebotsanfrage
Angebotsanfrage
Galerie
HINWEISE

EINBRUCHSICHERES GARAGENTOR - WIE MAN DIE SICHERHEIT DES ZUHAUSES ERHÖHT

Das Garagentor gehört zu den wichtigsten Komponenten jedes Wohn- und Industriegebäudes. Das Wichtigste bei Garagentoren ist natürlich ihre Sicherheit. Wir teilen diese in zwei Bereiche; einerseits ist vom Einbruchschutz und andererseits von Sicherheit bei der Bedienung die Rede.

Früher machten sich die Leute nicht so viele Gedanken darüber, dass sie jemand in ihrer Abwesenheit ausrauben könnte, geschweige denn in der Zeit, in der sie zu Hause sind. In der heutigen Zeit liest man in der Zeitung jedoch immer wieder über Einbrüche, daher ist es wichtig, dass Sie auf allen Ebenen die richtigen Schutzvorkehrungen treffen. Das Garagentor ist mit ziemlicher Sicherheit das größte Tor im Haus, daher ist es umso wichtiger, dass es nicht nur ästhetisch perfekt, sondern auch und vor allem sicher ist. Sicher vor ungebetenen Gästen und sicher in der Bedienung.

 Einbrecher kennen die neuesten Technologien sehr gut, daher ist es äußerst wichtig, dass Garagentoranbieter auch mit den technologischen Trends Schritt halten. Neben der Schutzverriegelung an der Führung des Motorantriebs besteht beim Garagentor die Möglichkeit, es mit zusätzlichen manuellen Verriegelungen nachzurüsten, wenn längere Zeit abwesened ist.

Die Schlupftür beim Sektionaltor kann mehrfach verriegelt werden, zudem kann die Tür auch fernkontrolliert werden. Sie können sich auch für einen drahtlosen Codetaster, der das Garagentor mit einem Passwort öffnet, oder für einen Fingerabdruckleser entscheiden.

Ein Einbrecher auf der Lauer

Viel können Sie auch selbst tun, um Einbrecher von Ihrem Eigentum fernzuhalten.

1. Bewahren Sie den Handsender außer Sichtweite auf

Der Handsender zum Öffnen und Schließen des Garagentors sollte nicht für jedermann sichtbar sein und vor allem nicht im Auto liegen bleiben. Stellen Sie sich vor, dass Ihr Auto gestohlen wird und nach ein paar Tagen wird mit dem Handsender in Ihr Haus eingebrochen, während Sie bei der Arbeit sind.

2. Regelmäßige Kontrollen

Es ist gut, das Garagentor von Zeit zu Zeit zu überprüfen. Schon kleine Risse oder Spalten können manchmal für einen Einbruch ausreichen. Solche Kontrollen sind besonders zum Wechsel der Jahreszeiten zu empfehlen, da z. B. Eis manche Teile beschädigen kann.

3. Geheimcode regelmäßig ändern

Wenn Sie das Garagentor mit einem Code öffnen, empfiehlt es sich, diesen von Zeit zu Zeit zu ändern. Sie sollten das ungefähr 2- bis 3-mal pro Jahr machen. Das ist wahrscheinlich der einfachste und schnellste Weg, um die Garage oder das Zuhause langfristig zu schützen, insofern diese miteinander verbunden sind. Der Geheimcode sollte nicht zu einfach sein.

4. Beleuchtung

Über der Garage sollten Sie ein Licht mit Bewegungssensoren anbringen. Auf diese Weise werden Sie immer wissen, ob jemand um Ihr Haus herumschleicht.

5. Regelmäßige Verriegelung und Zusatzschloss

Das Garagentor sollte immer verriegelt bzw. zugesperrt sein, auch wenn Sie zu Hause sind. Dies ist der erste Schritt, um den Zugang zu Ihrem Eigentum zu erschweren. Außerdem lohnt es sich, über ein zusätzliches Schloss nachzudenken, das bei längerer Abwesenheit in Anspruch genommen werden kann. Dabei sollte es sich um ein Schloss handeln, das nicht mit einem Handsender geöffnet werden kann.

Klinke am Garagentor mit Schlupftür

Einbruchsicheres Garagentor, dessen Bedienung sicher ist

Ein Garagentor ohne Antrieb gehört der Vergangenheit an. Ein modernes Garagentor ist meist mit einem Elektromotor ausgestattet. Ausnahmsweise wird ein Garagentor noch ohne Elektromotor eingebaut, wenn  keine Möglichkeit der Stromversorgung gegeben ist. Neben hohem Komfort sorgen das automatische Öffnen und Schließen auch für höheren Schutz vor Verletzungen. Die jüngsten Familienmitglieder sind diesen am meisten ausgesetzt.

Ein Garagentor von Hanus  ist standardmäßig mit dem sogenannten Hand-Push-System (Fingerklemmschutzsystem) ausgestattet, das ausreichend Schutz vor Verletzungen von Fingern und Händen bietet. Sie sind mit einer Sicherheitskontaktleiste ausgestattet, wobei das Tor automatisch aufzurollen beginnt, wenn es gegen ein Hindernis stößt. Darüber hinaus ist es möglich, sich für Lichtschranken zu entscheiden, die für eine automatische Hinderniserkennung sorgen und den Rücklaufbefehl geben, wenn das Tor auf ein Hindernis stößt.

Durch das alles werden Sie sorgenfrei sein können, auch wenn Kinder am Garagentor spielen oder ein Spielzeug darunter vergessen. Zudem sind alle Garagentore gemäß den hohen Sicherheitsanforderungen der europäischen Norm EN13241-1 geprüft und zertifiziert.

Rolltor mit digitalem Schloss

Sicherheit hat bei Hanus einen hohen Stellenwert, weshalb alle unsere Handlungen darauf ausgerichtet sind.
Bonität-aaa.svg AAISO 9001-2015Bureau Veritas CertificatoÖsterreichische Qualitat.Made in EU10 Jahre Garantie auf dei Lamellen5 Jahre Garantie auf den Antrieb
*