Angebotsanfrage
Galerie
Garagentortipps von Hanus | Gruppe Hanus
HINWEISE

7 TIPPS FÜR EIN SICHERES GARAGENTOR

Viele nehmen die Sicherheit von Garagentoren nicht ernst genug. Eine Garage wird oft nicht nur zum Abstellen des Autos benutzt. In der Regel finden darin auch Kinderspielzeug, Fahrräder, Gartengeräte und vieles mehr Platz.

Gerade aus diesem Grund gilt das Garagentor, das aller Wahrscheinlichkeit nach auch das größte Tor in Ihrem Zuhause ist, als einer der am häufigsten genutzten Eingänge. Und dementsprechend sollte auch auf ihre Sicherheit Wert gelegt werden.

Lesen Sie in unserem heutigen Artikel über 7 Tipps für mehr Sicherheit bei der Benutzung Ihres Garagentores.

1. Bewahren Sie den Handsender für das Garagentor außerhalb der Reichweite von Kindern auf

Sorgen Sie dafür, dass der Handsender immer außer Reichweite von Kleinkindern aufbewahrt wird. Falls Ihr Garagentor noch über eine andere Öffnungsweise verfügt, dann sorgen Sie dafür, dass gleiches gilt. Auf jeden Fall stellen Sie sicher, dass es keinerlei Möglichkeit gibt, dass Kinder das Tor öffnen.

2. Informieren Sie sich vorab über die richtige Benutzung in Problemfällen

Unterrichten Sie sich darüber, wie der Antrieb manuell abgeschaltet wird. Probieren Sie den Mechanismus aus, bevor Sie diesen brauchen werden, und wenden Sie sich bei Fragen direkt an den Hersteller. Falls Sie sich in der Situation wiederfinden, den Antrieb manuell abschalten zu müssen, werden Sie dann sofort wissen, was zu tun ist und wie Sie es sicher bewerkstelligen können.

3. Überprüfen Sie bestimmte Elemente regelmäßig selbst

Überprüfen Sie regelmäßig die wichtigsten Elemente des Garagentors – Federn, Lager, Schienen … Falls Sie Anzeichen von Verschleiß oder Unregelmäßigkeiten bemerken, rufen Sie den Hersteller an und vereinbaren Sie einen Service. Nur so werden Sie sicherstellen, dass das Tor für alle Benutzer sicher sein wird.

4. Testen Sie die Sicherheitskontaktleisten (Optosensoren)

Führen Sie einen Test durch, um zu sehen, ob das Tor wirklich stoppt, wenn es auf ein Hindernis trifft. Stellen Sie etwas Weiches unter das Tor, damit Sie es nicht beschädigen. Sie können Sich auch mit einer Kartonschachtel oder einem Ball helfen.

5. Man kann nie vorsichtig genug sein

Stecken Sie die Finger niemals in die Faltlinie zwischen zwei Paneelen vom Sektionaltor und belehren Sie auch Ihre Kinder darüber. Wenn Ihr Garagentor nicht über das sogenannte Hand-Push-System verfügt, das das Einklemmen der Finger verhindert, dann empfehlen wir, über einen Wechsel des Garagentors nachzudenken.

6. Sorgen Sie bei Abreise für die Sicherheit

Wenn Sie in den Urlaub fahren oder eine längere Abwesenheit planen, stellen Sie wahrscheinlich immer sicher, ob Sie alle Küchengeräte ausgeschaltet, bestimmte Geräte vom Stromnetz getrennt und die Türen sorgfältig verschlossen haben. Dieselbe Aufmerksamkeit sollten Sie vor Abreise auch dem Garagentor schenken. Das Tor sollte immer abgeschlossen sein, insbesondere wenn Sie in den Urlaub fahren. Wir empfehlen Ihnen, dieses während dieser Zeit auch vom Stromnetz zu trennen.

7. Lassen Sie den Handsender nicht offen herumliegen

Achten Sie auf den Handsender und lassen Sie ihn nicht offen herumliegen, da er gestohlen werden kann. Auf diese Weise gelangen Kriminelle nicht nur an die Dinge, die Sie in Ihrer Garage aufbewahren, sondern bekommen auch Zutritt zu Ihrem Zuhause.

Im Unternehmen Hanus stellen wir die Sicherheit von Garagentoren sehr hoch, deshalb sind alle Garagentortypen von Hanus gemäß den strengsten europäischen Sicherheitsanforderungen zertifiziert und geprüft.


7 Tipps fuer ein sicheres Garagentor
Bonität-aaa.svg AAISO 9001-2015Bureau Veritas CertificatoÖsterreichische Qualitat.Made in EU10 Jahre Garantie auf dei Lamellen5 Jahre Garantie auf den Antrieb