Seiten-Sektionaltore sind eine Alternative zu klassischen Sektionaltoren oder Flügeltoren. Der wesentliche Vorteil von Seiten-Sektionaltoren ist die Möglichkeit der Teilöffnung für die komfortable Passage. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei der Installation von Seiten Sektionaltor die Durchfahrtshöhe eingehalten wird. Wie alle Tore von Gruppe Hanus sind auch diese Seiten Sektionaltore immer genau nach Maß produziert. Für die Herstellung von Seiten Sektionaltoren sind die Sektionen mit einer Breite von 500 oder 610mm verwendet, die von doppelseitig- feuerverzinkten Blechen mit einer Dicke bis 0,7mm hergestellt werden. Isolierung, die sehr guten wärmedämmenden Eigenschaften gewährleistet, ist durch hochwertigen 40mm dicken PUR-Schaum durchgeführt.

Die Sektionen sind durch Verwendung der speziellen Technologie, von FCKW-frei Materialien, die Schimmel, Bakterien und Insektiziden nicht bilden, angefertigt. Beim Verbrennen werden ebenfalls keine Schadstoffe freigesetzt. Alle Seiten Sektionaltore sind mit Fingerklemmschutz-Sektionen ausgestattet.

Für den Einbau in der Garage ist immer die massive Konstruktion für längere Lebensdauer des Tores verwendet. Seiten Sektionaltore sind durch das System Dichtungsgummis und Bürsten versiegelt. Diese Seiten Sektionaltore erlauben den Einsatz jeder Art des Panels und des Zubehörs wie die Decken Sektionaltore. Somit kann man jede Verglasung, Griff, Klinke, Lüftungsgitter, Edelstahl Dekor, etc. verwenden.

Natürlich gibt es eine Auswahl von fast dreitausend Farben oder mehr als acht Holzimitations. Sturz nur 100mm in Version ohne Antrieb und 150mm in der Variante mit dem Antrieb ist notwendig. Seitliche Leibung auf der Seite des Bogens sollte mindestens 150mm, an der Seite ohne Bogen 70mm sein. Bei der Variante mit elektrischem Antrieb sind die selben Antriebe wie bei den Decken Sektionaltoren verwendet. Für den Einbau von Sektional Seitentoren ist Planheit des Bodens erforderlich (sonst ist die Funktion des Tores gefährdet), die maximal zulässige Neigung beträgt 5mm auf die Breite und Tiefe des Tores.

 

A – lichte Breite (max. 4 000mm)

B – lichte Höhe (max. 2 490mm)

C – Sturz, ohne Antrieb min. 100mm, mit Antrieb min. 150mm

D – Leibung an der Bogenseite = 150mm, im Falle >150mm

die Konstruktion zum Aufhängen der oberen Laufschiene ist erforderlich

E – Leibung an der Seite ohne Bogen (min. 70mm)

F – = A + min. 250mm – handbetätigt

= A + 1 100mm mit Antrieb

G – gesamte Torhöhe B + 120mm – handbetätigt

B + 150mm mit Antrieb

 

* Arbeitsraum des Tores

Für einen störungsfreien Bewegungsablauf des Tores muss der gesamte benötigte Raum frei von jeglichen Hindernissen sein!

max. Torgewicht 170kg

Hinweis:

– Boden muss vollführt werden

– Neigung der Bodenschiene max. 5mm auf der gesamten Länge A und F